Von 1 auf 440 (PS) in 100 Jahren Hempel Transport GmbH – ein Betrieb in der 4. Generation 1912 wurde das Unternehmen als Rohprodukten-Handel durch Friedrich Wilhelm Hempel in Oppach gegründet. 1931 von Paul Wilhelm Hempel übernommen, wurde der Betrieb allmählich vergrößert. Das bisherige Transportmittel, ein Pferdgespann, wurde 1934 durch den ersten LKW ersetzt. 1947 meldete man neben dem Handel das noch heute existierende Fuhrunternehmen an. 1971 übernahm Gottfried Hempel den Betrieb und wurde Kommissionär des damaligen VEB Kraftverkehr Zittau. Es kam zum wirtschaftlichen Aufschwung. Fahrzeuge wurden gekauft und aufgebaut, Mitarbeiter eingestellt und Transportverträge geschlossen. Nach der politischen Wende 1989 und dem damit verbundenen Ende der DDR warteten neue Herausforderungen. Das Einzelunternehmen wurde 1991 zur GmbH, mit Edeltraud Schöne als Geschäftsführerin. Der plötzliche Abbruch bestehender Geschäftsbeziehungen verlangte nach einem neuen Aufgabengebiet. Der Fuhrpark wurde auf den Transport von Getreide und Futtermitteln spezialisiert. Im einhundertsten Jahr des Bestehens wurde die Idee des Firmengründers teilweise wieder aufgenommen und zusätzlich ein Handel mit Futtermitteln für Heim- und Nutztiere aufgebaut.